Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Montag, 18. November 2019, Nr. 268
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
07.12.2013 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Der widersinnige Selbstlauf der wirtschaftlichen Globalisierung wird weitergehen wie bisher. Solange, bis er seinen eigenen Kollaps produziert hat.«

Das Wort Frieden

Zu jW vom 28. November: »Das Bier entscheidet«


Mindestlohn, Rente und Frauenquote sind das, was die Bürger im Zusammenhang mit dem Koalitionsvertrag vordergründig bewegt, was vermutlich auch beabsichtigt ist. Daß es den flächendeckenden Mindestlohn erst 2017 geben soll und daß er unter Berücksichtigung einer weiteren inflationären Entwicklung der Gesellschaft dann auch weiter im Bereich der Armutsgrenze liegen wird, findet weniger Beachtung. Auch andere Inhalte scheinen kaum zu interessieren. Vergleicht man die Koalitionsverträge der letzten Jahre mit dem jetzigen, so ist das Wort »Frieden« aus den Überschriften der einzelnen Passagen verschwunden. So wird u.a. ein weltweiter Einsatz der Bundeswehr vertraglich vereinbart. Das bedeutet, daß es auch weiterhin Kreuze mit euphorischen Inschriften auf deutschen Friedhöfen geben wird. Man will sich für die »völkerrechtliche Ächtung vollautomatischer Waffensysteme« einsetzen. Gleichzeitig werde...

Artikel-Länge: 6617 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €