Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2019, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
05.12.2013 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Stabil aufwärts

Die IG Metall hatte auch 2013 Zuwachs an Mitgliedern. Die Gewerkschaft will das Prinzip durchsetzen: »Ein Betrieb – ein Tarifvertrag«

Daniel Behruzi, Frankfurt am Main
In der IG Metall ist man immer noch ratlos. Warum nur haben Detlef Wetzel und Jörg Hofmann bei ihrer Wahl zum Ersten und Zweiten Vorsitzenden auf dem außerordentlichen Gewerkschaftstag vor knapp zwei Wochen in Frankfurt am Main mit 75,5 beziehungsweise 77,7 Prozent ein so schlechtes Ergebnis erzielt? Auch Armin Schild, als Leiter des IG-Metall-Bezirks Mitte für Hessen, Rheinland-Pfalz, Thüringen und das Saarland zuständig, kann sich das nicht erklären. Bei einem Pressegespräch am Dienstag abend in Frankfurt betonte er: »Das entspricht meiner Wahrnehmung nach nicht der Stimmung in der IG Metall.« Insbesondere Wetzel habe sich um die Entwicklung der Gewerkschaft verdient gemacht – und dazu beigetragen, daß der jahrelange Schrumpfungsprozeß gestoppt wurde.

»Die Mitgliederentwicklung war noch nie so gut wie in den vergangenen Jahren«, sagte Schild. Einem langfristigen Vergleich mit den 70er und 80er Jahren dürfte diese These allerdings nicht standhalte...

Artikel-Länge: 6201 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €