04.12.2013 / Ratgeber / Seite 14

Richtige Lippenpflege im Winter

Die Lippen leiden bei kühleren Temperaturen besonders – ihre Haut ist dünn und hat keine Talg- und Schweißdrüsen, die für einen Fett- bzw. Feuchtigkeitsfilm sorgen könnten. Also cremen, cremen, cremen? Schon, aber nicht womöglich mit einem Feuchtigkeitsprodukt. Jeder, der sich die Lippen immer wieder leckt, kennt den Effekt: Sie springen noch stärker auf, insbesondere bei Frostgraden. Da man häufig »schmieren« muß, kann eine Lippenpflege aus dem Döschen durch die Finger verunreinigt werden. Die zweite Variante – Schutz aus der Tube – kann unter Umständen nicht reichen. Laut einem kleinen Artikel im Dezemberheft von Test sind »Cremes aus der Tube (…) weicher und lassen sich leichter verteilen«. Aber »weil sie häufig etwas mehr Wasser enthalten, sind sie besonders bei Frost weniger geeignet«. Blieben die Lippenpflegestifte.

Die Verbraucherschützer veröffentlichten hier keinerlei Testergebnisse. Sie erinnern aber zum einen an den no...

Artikel-Länge: 3604 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe