Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
02.12.2013 / Schwerpunkt / Seite 3

»Vertrauliche, fast freundschaftliche Beziehung«

Ex-Geheimdienstler und V-Mann morgen als Zeugen im NSU-Prozeß. Nebenklage sieht sich durch Gericht in der Vorbereitung behindert

Claudia Wangerin
Die Anfang Oktober begonnene Zeugenbefragung des früheren Geheimdienstmannes Andreas Temme soll am Dienstag in die zweite Runde gehen – doch die Nebenklagevertreter im Münchner Prozeß um die Terrorgruppe »Nationalsozialistischer Untergrund« (NSU) sehen sich in ihrer Arbeit behindert. Das Oberlandesgericht München hat am Donnerstag die Beiziehung von Akten abgelehnt, die nach Einschätzung der Anwälte zur Vorbereitung der Fragen an Temme benötigt werden. Ohne die vollständigen Ermittlungsakten aus seiner Zeit als Beschuldigter könne sich die Nebenklage nur mangelhaft vorbereiten, sagte Rechtsanwalt Alexander Kienzle am Freitag gegenüber junge Welt.

Dabei geht es nicht zuletzt um Temmes Verhältnis zu einem V-Mann aus dem Umfeld der Neonazigruppierung Sturm 18 in Kassel. Temme, damals Quellenführer des hessischen Landesamtes für Verfassungsschutz, war beim NSU-Mord an Halit Yozgat in dessen Internetcafé im April 2006 am Tatort gewesen, hatte sich aber ...

Artikel-Länge: 3885 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.