Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
22.11.2013 / Schwerpunkt / Seite 3

Zerrissene Zeugin

Mutter des mutmaßlichen NSU-Mörders Böhnhardt räumt vor Gericht inneren Konflikt ein, der an ihrer Aussage zweifeln läßt. Leitmedien werfen ihr anderes vor

Claudia Wangerin
Erst am Abend des zweiten Tags ihrer Vernehmung hat die Zeugin Brigitte Böhnhardt die Schlüsselsätze zu ihrer gesamten Aussage über die Lippen gebracht: »Wenn schon jemand meinem Sohn hilft, dann will ich ihn nicht auch noch in Pfanne hauen«, sagte die Mutter des mutmaßlichen NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt am Mittwoch vor dem Oberlandesgericht München. Sie könne ihn sich immer noch nicht als eiskalten Mörder vorstellen.

Es sei ihr wichtig gewesen, den Kontakt zu ihrem Sohn zu halten – dem 1998 untergetauchten Neonazi, der nach ihrer Aussage in seinem Jugendzimmer kein Propagandamaterial aufbewahren durfte und mit dem sie vergeblich diskutiert habe, ob er denn in der Pizzeria oder am Dönerstand arbeiten wolle, wenn er von Ausländern sprach, die Deutschen die Jobs wegnähmen. Im Jahr 2002 will sie ihn zuletzt getroffen haben, seit dem 4. November 2011 ist er tot. Seine Freundin Beate Zschäpe, laut Mutter Böhnhardt zeitweise »in die Familie integriert«,...

Artikel-Länge: 5096 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.