Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 16. September 2019, Nr. 215
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
21.11.2013 / Ausland / Seite 6

Turbulenzen in Bangladesch

Premierministerin Hasina Wajed unter wachsendem Druck

Hilmar König, Neu-Delhi
In Bangladesch sieht sich Premierministerin Hasina Wajed wachsendem Druck von verschiedenen Seiten ausgesetzt: Staatspräsident Abdul Hamid will sie an einen Tisch mit Oppositionsführerin Khaleda Zia bringen. Diese droht mit Boykott der Parlamentswahlen im Januar 2014. Arbeiter und Gewerkschaften der Textilbranche fordern höhere Löhne und sichere Arbeitsbedingungen. Für Donnerstag hat die Bangladesh Nationalist Party (BNP) einen politisch motivierten Transportstreik angekündigt.

Die regierende 14-Parteien-Koalition, die von der Awami-Liga der Premierministerin dominiert wird, und die 18-Parteien-Allianz Khaleda Zias liegen sich wegen der Vorbereitung der Parlamentswahlen im Januar 2014 in den Haaren. Am Montag bildete Hasina Wajed ein sogenanntes Allparteien-Kabinett, dem aber bislang nur Minister ihrer Koalition angehören. Die Opposition lehnte eine Mitarbeit an dieser »Farce« strikt ab und droht mit der Mobilisierung der Bevölkerung und mit Boykott des ...

Artikel-Länge: 3962 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €