Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Mai 2019, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
16.11.2013 / Feuilleton / Seite 12

Wo ist die Mehrheit?

Alle mal reinkommen, in den griechischen Reggae-Rock von Locomondo

Christof Meueler
Die Abschaffung des Staates Griechenland wird hierzulande gerne »griechische Krise« genannt. »Die Leute, die vorher Geld hatten, haben immer noch Geld«, sagt Markos Koumaris, Sänger von Locomondo, einer der bekanntesten Bands des Landes. Sparen sollen doch die, die blöd genug dafür sind. Als kürzlich der amtierende Fußballmeister Olympiakos Piräus in einer Woche nicht nur Benfica Lissabon, sondern auch zwei Lokalrivalen schlug, tat der Sponsor zwei Millionen Euro Belohnung für die Mannschaft raus. Achtzig Prozent des griechischen Vermögens gehört vielleicht 20 Prozent der Bevölkerung, meint Locomondos deutscher Promoter Takis Mitsidis – »und die meisten von denen haben noch nicht einmal eine Steuernummer«, ergänzt Koumaris. Zahlen müssen die, die schon immer korrekt gezahlt haben, zum Beispiel die Eltern der Bandmitglieder, deren Rente sich allmählich auflöst, wie Gitarrist Giannis Varnavas erzählt.

Wir sitzen in der Taverna Trilogie in Berlin-Schö...

Artikel-Länge: 4241 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €