Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
07.11.2013 / Ausland / Seite 7

Indonesiens verdrängter Genozid

Völkermord in Papua nachgewiesen. USA und Australien lieferten Kriegsgerät

Thomas Berger
Die Asiatische Menschenrechtskommission (AHRC) hat in dreijähriger akribischer Recherchearbeit eine Liste mit 4146 Namen zusammengestellt – Personen, die nachweislich 1977/78 bei der indonesischen Militäroffensive in der Provinz Papua getötet wurden. Doch selbst das ist nur ein kleiner Teil der damaligen Opfer. »Mehrere zehntausend Tote« hält das Ermittlerteam in seiner Studie unter dem Titel »Unbeachteter Völkermord« für möglich. Eine Frau berichtete, daß allein in ihrem Heimatdorf wenigstens 4000 Einwohner ermordet wurden. Zu den Verbrechen der Militärdiktatur unter Haji Mohamed Suharto, die von Überlebenden geschildert wurden, gehören Luftangriffe einschließlich des Einsatzes von Napalm, Massenexekutionen, Folter und Vergewaltigungen. In der Konsequenz wirft die AHRC dem damaligen Regime einen Völkermord vor.

In 15 Dörfern des indonesischen Teils der Insel Neuguinea waren die Menschenrechtler unterwegs, um Augenzeugenberichte und andere Beweismi...

Artikel-Länge: 4093 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €