Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
26.10.2013 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Sozialismus verunglimpft

- Zu jW vom 22. Oktober: »Falscher Ort«

Stalin und seine Schergen haben Tausende überzeugte Kommunisten, sowjetische und auch ausländische Emigranten, umgebracht. Dagegen haben die Sowjetunion, die Rote Armee, das sowjetische Volk neben hervorragenden Erfolgen im eigenen Land auch den Hitlerfaschismus vernichtet, den Zweiten Weltkrieg gewonnen, einen, immerhin 72 Jahre langen, wenn auch leider nicht gelungenen, Versuch des Aufbaus einer ausbeutungsfreien Gesellschaft geschafft.

Seit knapp 25 Jahren werden bei uns die DDR, die SU, das gesamte sozialistische Lager verunglimpft. Nun, das ist ja gar nicht so schlecht, beweist es doch, daß die ›geliebte‹ Demokratie immer noch Angst vor uns hat, wir also doch nicht so schlecht waren … Wenn aber Die Linke die Sowjetunion und nicht Stalin u. Co. beschuldigt, so ist das schlicht und ergreifend falsch.

Peter Tichauer, Berlin

Eine kommunistische Partei

- Zu jW vom 14....




Artikel-Länge: 6505 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.