1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
18.10.2013 / Schwerpunkt / Seite 3

Dürfen, aber nicht müssen

Die BRD ringt um einen eigenen Syrien-Kurs und spielt an allen Fronten mit. Die militärische Drecksarbeit überläßt man dabei gerne den »Verbündeten«

Sebastian Carlens
Ein letzter Sieg der Diplomatie? Durch die Einigung des US-Außenministers John Kerry und seines russischen Kollegen Sergej Lawrow, die syrischen Chemiewaffen vernichten zu lassen, konnte ein westlicher Militärschlag gegen das kriegszerrüttete Land gerade noch einmal verhindert werden. Der Mitte September in Genf geschlossene Kompromiß der beiden wichtigsten Einflußmächte in Syrien hat auch das Kräfteverhältnis innerhalb des Landes verschoben: Die Aufständischen, die auf einen NATO-Angriff gegen Damaskus gehofft hatten, fühlen sich verraten. Die Genfer Einigung sei ein »Schlag« gegen die Bestrebungen, Assad zu stürzen, so der Stabschef der »Freien Syrischen Armee«, Selim Idriss.

Es sei »schmerzhaft, zu sagen, daß die Syrer zur Zeit nicht selbst über ihr Schicksal bestimmen« könnten, befand Louay Hussein, langjähriger Gegner der syrischen Regierung, am Mittwoch abend in Berlin. Auf einer von der Ärzteorganisation IPPNW ausgerichteten Veranstaltung sprach e...

Artikel-Länge: 5238 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €