09.10.2013 / Antifa / Seite 15

Rechtes Treffen »völlig unterschätzt«

Kaum Proteste gegen den »Zwischentag« in Berlin. Italienischer Neofaschist »Stargast« auf Vernetzungstreffen

Florian Osuch
Am vergangenen Sonnabend kamen mehrere hundert Besucher zum »Zwischentag«, einem Vernetzungstreffen der sogenannten Neuen Rechten, nach Berlin-Wilmersdorf. Hinter der als »freie Messe« deklarierten Veranstaltung steht Götz Kubitschek von der rechten Zeitschrift Sezession und Inhaber des Verlags Antaios. Mitorganisator der Tages- und Abendveranstaltung ist nach Antifa-Angaben Karlheinz Weißmann vom »Institut für Staatspolitik« (IfS) sowie Felix Menzel vom rechtskonservativen Onlinemagazin Blaue Narzisse. Die Zeitschrift Sezession ist das Hausblatt der rechten Denkfabrik IfS. Nach einer Analyse des Antifaportals Recherche & Aktion handelt es sich beim »Zwischentag« um eines der »maßgeblichen Vernetzungstreffen publizistischer Organe der Neuen Rechten«.

Ein Redakteur der Berliner Zeitung, der den »Zwischentag« besucht hat, berichtete von etwa 750 Besuchern, ungefähr so viele wie auch im Vorjahr. Das selbstgesteckte Ziel von 1000 Gästen wurde offenbar verfeh...

Artikel-Länge: 3221 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe