3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Montag, 27. September 2021, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
08.10.2013 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

8,50 Euro statt »billig wie Dreck«

Welttag für menschenwürdige Arbeit: DGB bekräftigt Forderung nach gesetzlichem Mindestlohn

Wenn Arbeit billig wie Dreck sei, »dann werden die Menschen, die unter solchen Bedingungen arbeiten, ebenso behandelt«, so die stellvertretende DGB-Vorsitzende Elke Hannack auf einer gemeinsamen Veranstaltung des Deutsches Gewerkschaftsbund und der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung zum am 6. Welttag für menschenwürdige Arbeit am Montag in Berlin. Deshalb sei der Kampf für gerechte Löhne mehr als nur ein Kampf um Geld. »Es ist ein Kampf um Würde und auch ein Kampf für den Fortschritt von Gesellschaften.« Hannack bekräftigte bei dieser Gelegenheit die Forderung nach allgemeinem gesetzlichen Mindestlohn in Deutschland. Nach Vorstellungen des DGB soll er 8,50 Euro pro Stunde betragen, was den Forderungen von SPD und Grünen im Wahlkampf entspricht. Nach Meinung der Partei Die Linke mag das zwar ein Einstieg sein, reicht aber nicht aus, um damit im Alter auf eine armutsfeste Rente zu kommen. Sie fordert deshalb einen Mindeststundenlohn von zehn Euro.

»Es soll...

Artikel-Länge: 3171 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!