Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
04.10.2013 / Ausland / Seite 7

Ciao Berlusconi

Regierungschef Letta im Amt bestätigt. Italiens Rechte scheitert mit Putschversuch und steht vor Spaltung

Gerhard Feldbauer
Italiens Premier Enrico Letta von der Demokratischen Partei (PD) ist am Mittwoch in Senat und Abgeordnetenkammer mit großer Mehrheit im Amt bestätigt worden. Der von Expremier Silvio Berlusconi inszenierte Putschversuch ist damit gescheitert. In gewohnt diktatorischem Stil hatte der am Wochenende den Rücktritt der fünf Minister seiner rechten Partei »Volk der Freiheit« (PdL) aus der Regierungskoalition bekannt gegeben und seine Fraktion aufgefordert, gegen Letta zu stimmen. Berlusconi wollte so Neuwahlen erzwingen, doch seine einstigen Getreuen verweigerten ihm die Gefolgschaft.

Angelo Alfano, PdL-Chef und Vizepremier, hatte bereits vor der Vertrauensabstimmung angekündigt, mit weiteren Senatoren für Letta zu votieren. Angesichts der drohenden Niederlage vollzog Berlusconi eine Kehrtwende und rief selbst auf, für Letta zu stimmen. Letzterer hatte auf die Rückzugsankündigung der Berlusconi-Minister ungewöhnlich scharf reagiert. In Rom wird das darauf zurü...

Artikel-Länge: 4182 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!