Gegründet 1947 Sa. / So., 11. / 12. Juli 2020, Nr. 160
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
04.10.2013 / Kapital & Arbeit / Seite 9

LKW-Maut soll ausgeweitet werden

Länderverkehrsminister erwarten 2,3 Milliarden Euro Mehreinnahmen

Die Speditionsbranche muß sich auf eine deutliche Ausweitung der LKW-Maut in Deutschland einstellen. Die Verkehrsminister der Länder sprachen sich am Mittwoch bei einer Sonderkonferenz in Berlin einstimmig dafür aus, die Gebühr schrittweise auf alle fast 40000 Kilometer Bundesstraßen zu erheben. Damit sollen rund 2,3 Milliarden Euro Mehreinnahmen zur Sanierung der maroden Verkehrswege aufgebracht werden.

Als zusätzliche Möglichkeit wird erwogen, daß auch kleinere Lastwagen zahlen müssen und später auch Kreisstraßen mit der Maut belegt werden. Derzeit greift die Gebühr für LKW ab zwölf Tonnen und gilt nur auf Autobahnen und wenigen vierspurigen Bundesstraßen. Auch die PKW-Maut wird als Option genannt, die Minister legten sich in der Frage aber wie erwartet nicht fest.

Bundesverkehrsminister Peter Ra...



Artikel-Länge: 2525 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €