Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
27.09.2013 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Vorfahrt für die Bahn in Laos

Teure Infrastrukturprojekte und hohe Lebenshaltungskosten: Staatshaushalt gerät aus den Fugen

Michael Senberg, Vientiane
In einer ungewöhnlich offenen Rede hat der laotische Premier Thongsing Thammavong vor einer Finanzkrise im Land am Mekong gewarnt und gleich ein großes Streichkonzert angekündigt: Keine neuen Verwaltungsbauten, keine Leistung von Zahlungen an Firmen, die – auf das Versprechen späterer Rückzahlung durch die Regierung – vor allem Infrastrukturprojekte in Angriff genommen hatten. Eine große Ausgabenkuh allerdings war heiliggesprochen worden: An den für 2014 versprochenen massiven Gehaltserhöhungen, die mehr als die Hälfte der nationalen Einnahmen ausmachen, sollte es keine Abstriche geben. Derlei Spekulationen hatten die Runde gemacht, da wegen der erheblichen Einbußen bei den Staatseinnahmen die Staatsdiener in einigen Landesteilen schon zwei Monate lang auf ihr Gehalt warten. Einen Monat vor Ende des Haushaltsjahres lagen die staatlichen Einkünfte ein Fünftel unterhalb des Planes.

Nun allerdings ließen Regierungsvertreter die Katze aus dem Sac...

Artikel-Länge: 3052 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €