Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
25.09.2013 / Ausland / Seite 2

Kein Treffen mit Obama

Teheran: Zeit für Präsidentengespräche noch nicht gekommen

Ein Treffen des iranischen Präsidenten Hassan Rohani mit US-Präsident Barack Obama stehe anläßlich der UN-Vollversammlung in New York »nicht auf der Tagesordnung«. Das teilte das Außenministerium in Teheran am Dienstag mit. Das Weiße Haus hatte ein derartiges Treffen nicht ausgeschlossen. Die iranische Außenamtssprecherin Marsijeh Afcham erklärte dazu am Dienstag in Teheran »Wir denken, daß die Gelegenheit noch nicht gekommen ist.« Ein Berater Obamas hatte am Montag erklärt, die USA seien »offen« für Kontakte »auf vielfältigen Ebenen« mit der iranischen Regierung.

Zum Auftakt der Generaldebatte am Dienstag standen Reden von Obama und Rohani vor der UN-Vollversammlung in New York im Abstand weniger Stunden auf dem Programm. Rohani plante für Dienstag eine Begegnung mit dem...

Artikel-Länge: 2441 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk! Am Wochenende für 2,20 €.