Gegründet 1947 Montag, 21. September 2020, Nr. 221
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
24.09.2013 / Schwerpunkt / Seite 3

Haltelinie Kriegseinsätze

Linke nach der Bundestagswahl bereit zu Sondierungsgesprächen mit SPD und Grünen. 64 Abgeordnete in künftiger Bundestagsfraktion

Michael Merz
Der Stolz in Katja Kippings Stimme war nicht zu überhören: »Der Parteivorstand hat den Beschluß gefaßt, zu Sondierungsgesprächen bereitzustehen.« Die Parteivorsitzende der Linken schränkt allerdings ein, daß eine direkte Kontaktaufnahme einen entsprechenden Beschluß auch bei SPD und Grünen voraussetze. Von seiten der Linkspartei sei der Zug für eine rot-rot-grüne Bundesregierung jedenfalls nicht abgefahren, sagte Kipping am Montag mittag in Berlin.

Die Partei sei zu Kompromissen bereit, er wolle die Gespräche aber nicht vorwegnehmen, ergänzte Spitzenkandidat Gregor Gysi. Es gehe darum, die richtige Mischung bei Kompromissen zu finden. »Wenn es nicht geht, geht es nicht, wenn doch, wird es gemacht.« Über die Zusammensetzung der künftigen Fraktionsspitze sagte Gysi nichts: »Das klären wir in der Fraktion, dazu äußere ich mich nicht«. Sahra Wagenknecht, im Wahlkampf zweite Spitzenkandidatin, erwähnte er während der Pressekonferenz nicht.

Welche Kompromisse...



Artikel-Länge: 4454 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €