Gegründet 1947 Montag, 17. Juni 2019, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
24.09.2013 / Ausland / Seite 6

Angriff oder Verteidigung

Streit um russisch-belarussisches Manöver. Polnische Rechtspresse sieht Übung als gegen Warschau gerichtet an

Reinhard Lauterbach, Nekielka
Die Armeen von Belarus und Rußland veranstalten seit Freitag im Westen von Belarus und im Gebiet Kaliningrad das Großmanöver »Zapad [Westen] 2013«. An der einwöchigen Übung nehmen etwa 13000 Soldaten teil, außerdem etwa 70 Panzer und mehrere Dutzend Kampfflugzeuge und Hubschrauber. Sie findet wenige Wochen vor einem geplanten NATO-Manöver in den baltischen Staaten mit US-Beteiligung statt und hat in den angrenzenden osteuropäischen Nato-Staaten von Estland bis Polen nervöse Reaktionen hervorgerufen.

Das offizielle Manöverszenario geht aus von der Bekämpfung terroristischer Gruppierungen im westlichen Grenzgebiet von Belarus. Wie üblich wird kein Gegner beim Namen genannt; aber die baltischen Staaten und Polen fühlen sich offenbar angesprochen, und dies jeder auf seine Weise. Der estnische Präsident Toomas Ilves warf Rußland gegenüber einer schwedischen Zeitung vor, es übe den Überfall auf die baltischen Staaten; Polen und Litauen beschwerten sich offizie...

Artikel-Länge: 4439 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €