Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Mai 2019, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
23.09.2013 / Inland / Seite 4

»Nicht nur harmlose Spinner«

Selbsternannte »Lebensschützer« demonstrierten am Samstag durch Berlin – vielfältige Gegenproteste

Claudia Wrobel
Auf der einen Seite Menschen, die stumm weiße Kreuze tragen – auf der anderen Musik, Tanzende und immer wieder glitzerndes Konfetti, das in die Luft geworfen wird. Am Samstag demonstrierten in Berlin mindestens 400 Menschen gegen den »Marsch für das Leben«. Mit diesem Schweigemarsch, der zum neunten Mal in der Hauptstadt stattfand, protestieren vor allem konservative Christen, angeführt vom »Bundesverband Lebensrecht«, gegen das Recht auf einen Schwangerschaftsabbruch und gegen Sterbehilfe. Die Aktivitäten, die sich am Rande für das Recht am eigenen Körper stark machten, gingen von zwei Bündnissen aus.

Das »Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung« hielt am Brandenburger Tor eine Protestkundgebung ab. Da der Schweigemarsch an ihnen vorbeiziehen sollte, war das Konzept, auf die Abtreibungsgegner zu warten und die Zeit für politische Redebeiträge zu nutzen. Neben Pro Familia, dem Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg, der Giordano-Bruno-Stiftun...

Artikel-Länge: 4433 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €