Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
21.09.2013 / Inland / Seite 2

»Alle wissen im Grunde, daß es falsch ist«

Die Proteste gegen »Stuttgart 21« gehen weiter. Ein SPD-Kanzler könnte das Projekt sofort stoppen. Ein Gespräch mit Walter Sittler

Gitta Düperthal
Walter Sittler ist Schauspieler, er engagiert sich bei den Protesten gegen den Umbau des Stuttgarter Bahnhofs

Am Sonntag wird ein neuer Bundestag gewählt – fühlen Sie sich als engagierter Gegner des Bahnhofumbaus in Stuttgart von den Grünen verschaukelt? Die Arbeiten gehen ja unbeirrt weiter, obwohl die Grünen in Baden-Württemberg jetzt den Ministerpräsidenten stellen.

Sie sind zwar an der Regierung, haben aber in dieser Frage eine Dreiviertelmehrheit des Landtags gegen sich. Die SPD-Fraktion ist immer noch dafür, den alten Bahnhof abzureißen und den überteuerten Tiefbahnhof zu bauen – auch wenn sie es besser wissen müßte. Ich verstehe, daß die Grünen die Koalition deshalb nicht infrage stellen, weil es ihnen um mehr geht. Sie hätten den Abbruch des alten Bahnhofs auch nicht grundsätzlich verhindern, aber die SPD dazu bringen können, darüber abstimmen zu lassen, daß das Land für die permanent steigenden Kosten nicht aufkommen muß.

Der Bahnhof...


Artikel-Länge: 4712 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €