Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
21.09.2013 / Ausland / Seite 6

Schichtwechsel

Berlin: Kubas Botschafter kehrt in seine Heimat zurück

André Scheer
Nach vier Jahren in Berlin kehrt Kubas Botschafter Raúl ­Becerra Egaña am Montag nach Hause zurück und freut sich darauf, nach einem wohlverdienten Urlaub wieder in seinen eigentlichen Arbeitsbereich, die Ökonomie, zurückkehren zu können. Als sein Nachfolger wird Anfang Oktober René Juan Mujica erwartet, der bislang in der für Nordamerika zuständigen Abteilung des kubanischen Außenministeriums tätig war. Er bringt viele Erfahrungen als Diplomat mit und vertrat sein Land bereits als Botschafter in Brüssel und in London und war zuvor auch viele Jahre bei der kubanischen Interessenvertretung in Washington tätig.

Becerra zog im Gespräch mit junge Welt eine positive Bilanz seiner Amtszeit. In den bilateralen Beziehungen zwischen Kuba und Deutschland seien Fortschritte erreicht worden, wenn auch nicht so schnell, wie er sie sich zunächst erhofft habe. Kritisch kommentierte er das Verhalten der Bundesregierung bei den laufenden Verhandlungen zwischen der EU und...

Artikel-Länge: 4100 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €