Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
21.09.2013 / Ausland / Seite 8

»Das Gesetz reicht aus, es muß nur angewandt werden«

In der Nacht zum Mittwoch erstach in Athen ein Mitglied der neofaschistischen »Chrysi Avgi« einen Linken. Ein Gespräch mit Dimitris Psarras

Heike Schrader, Athen
Dimitris Psarras ist Journalist bei der selbstverwalteten linken Tageszeitung Zeitung der Redakteure und Autor des »Schwarzbuchs Chrysi Avgi«, das im Winter im Laika-Verlag auf deutsch erscheinen wird

Der 34jährige Pavlos Fyssas, der in der Nacht zum Mittwoch in Athen erstochen wurde, ist nicht das erste Opfer der griechischen Faschisten. Zum ersten Mal geht aber ein Aufschrei durch das ganze Land – warum jetzt?

Unglücklicherweise macht es diesen Fall so besonders, daß das Opfer ein Grieche ist, vorher waren es Migranten. Die müssen sich schon seit Jahren rassistischer Angriffe erwehren – und die Öffentlichkeit war wohl bereit, sich daran zu gewöhnen. Der nun ermordete junge Mann jedoch war »einer von uns«. Das hat diesen Schock ausgelöst.

Spielt es eine Rolle, daß dieses Mal von Anfang an klar war, daß ein Faschist der Mörder ist?

Zum ersten Mal war das so klar. Nicht nur, daß der Täter Mitglied der »Chrysi Avgi« ist – auch, daß es sich...

Artikel-Länge: 4696 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €