Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 18. Oktober 2021, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
06.01.2001 / Ausland / Seite 0

Lügen und diverse Todesfälle

USA sehen keine Gesundheitsgefahr durch Uranmunition. Sorgen bei den NATO-Parnern

Klaus Fischer

Uncle Sam hat seine kleinen Spielgefährten in Europa beruhigt: Das Verschießen von Munition aus abgereichertem Uran - ein beliebtes Unterfangen der GI's seit dem Golfkrieg 1991 - soll demnach ungefährlich sein. Am Donnerstag erklärte der Sprecher des US-Verteidigungsministeriums, Kenneth Bacon: »Wir haben keine Verbindung zwischen Krankheitsfällen und der Tatsache, daß jemand abgereichertem Uran ausgesetzt war, gefunden«.

Das ist, gelinde gesagt, US-typische Desinformation. Denn das Thema ist bekanntlich ein Dauerbrenner, und zahlreiche Experten haben die Gefahren durch die Verwendung dieser Munition inzwischen nachgewiesen. In den vergangenen Tagen waren immer mehr Fälle bekannt geworden, bei denen ein Zusammenhang von Erkrankungen und Tod im Kosovo eingesetzter NATO-Soldaten und dem Kontakt mit dieser Munition vermutet wurde.

So hatte das französische Verteidigungsministerium am Donnerstag erklärt, vier Soldaten, die 1999 im Kosovo gedient hätten, seien a...

Artikel-Länge: 4899 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!