Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
18.09.2013 / Inland / Seite 5

Wirtschaftsfreundliches Zweckbündnis

Endspurt im Kampf um Hamburgs Strom-, Erdgas- und Fernwärmenetze

Ben Mendelson
In vier Tagen entscheidet die Hamburger Bevölkerung parallel zur Bundestagswahl auch darüber, ob die teilprivatisierten Strom-, Erdgas- und Fernwärmenetze wieder rekommunalisiert werden sollen. Dies könnte 2015 passieren. Ab 1997 wurden die Netze der Hansestadt bis 2002 schrittweise komplett an den Energiekonzern Vattenfall verkauft. Die SPD, die seit 2011 die absolute Mehrheit in der Hamburger Bürgerschaft hält, ließ 25,1 Prozent davon für knapp 544 Millionen Euro zurückkaufen – dadurch sei aber nicht »wirklich« rekommunalisiert worden, sagen die Kritiker.

Die Öffentlichkeit ist in der Frage des kompletten Rückkaufes weiterhin gespalten. Auf der einen Seite stehen CDU, FDP, die Konzerne Vattenfall und E.on sowie die offiziellen Vertreter der SPD, die sich für einen Erhalt der aktuellen Aufteilung der Netze stark machen. Für eine bürgernahe, transparente und ökologisch nachhaltige 100prozentige Rekommunalisierung tritt die Bürgerinitiative »Unser H...

Artikel-Länge: 3964 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €