Gegründet 1947 Sa. / So., 11. / 12. Juli 2020, Nr. 160
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
17.09.2013 / Inland / Seite 4

SPD-Minister in Erklärungsnot

Matthias Machnig, Mitglied von Peer Steinbrück »Kompetenzteam«, kassierte jahrelang doppelt

Matthias Machnig (SPD) managte für seine Partei bereits zwei Bundestagswahlkämpfe, war ihr Bundesgeschäftsführer sowie Staatssekretär im Bau- und Umweltministerium, bevor er vor vier Jahren als Wirtschaftsminister nach Thüringen wechselte. Gegenwärtig ist der 53jährige im Schattenkabinett von SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück für das Thema Energie zuständig.

Wie der Spiegel in seiner neuen Ausgabe berichtete, hat der Politiker jahrelang doppelte Bezüge kassiert (siehe jW vom Montag). Neben seinem Einkommen als Landesminister hat er demnach von 2009 bis 2012 mehr als 100000 Übergangsgeld und Ruhegehalt aus seinem Amt als Staatssekretär im Bundesumweltministerium erhalten. Machnig erklärte, das alles sei vollkommen rechte...

Artikel-Länge: 2286 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €