3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 6. Februar 2023, Nr. 31
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
04.09.2013 / Inland / Seite 5

NSU-Affäre »beendet«

Das Parlament nimmt den Abschlußbericht des Untersuchungsausschusses entgegen. Einmütig äußern Abgeordnete aller Fraktionen Betroffenheit. Aufgeklärt ist wenig

Sebastian Carlens
Volle Ränge im Hohen Haus: Außerplanmäßig trat der Bundestag am Montag abend zusammen, um unter anderem den Abschlußbericht des Ausschusses zum »Nationalsozialistischen Untergrund« (NSU) entgegenzunehmen – und viele waren gekommen. Das komplette Kabinett der Kanzlerin Angela Merkel (CDU), Bundespräsident Joachim Gauck in Begleitung des türkischen Botschafters Hüseyin Avni Karslioglu, ein Gutteil der Abgeordneten. Das ist keineswegs normal in der Sommerpause, so kurz vor der Bundestagswahl am 22. September. Doch auch der Anlaß war es nicht: Den Rechtsterroristen des NSU werden zehn Morde an Migranten und einer Polizistin, mehrere Anschläge und Dutzende Raubüberfälle zur Last gelegt. 13 Jahre lang konnten sie Terror in der BRD verüben, ohne daß sie geschnappt worden wären – eine einmalige Blamage für Polizei, Justiz und Politik. Die Tatsache, daß die Killer nicht einmal gesucht worden waren, möglicherweise Hilfe aus den Geheimdiensten heraus erh...

Artikel-Länge: 5096 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €