3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 6. Februar 2023, Nr. 31
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
24.08.2013 / Wochenendbeilage / Seite 1 (Beilage)

»Was ist das schon, die Lüge?«

Gespräch mit Torsten Schulz. Über seinen neuen Roman »Nilowsky« und seinen ersten »Boxhagener Platz«, DDR und Linksradikalismus, eine Fliege in Alkohol, eine Zunge, die festfriert und andere Loyalitätsbeweise

Christof Meueler
Torsten Schulz, Jahrgang 1959, ist ein Berliner Schriftsteller und Filmregisseur. Er unterrichtet Dramaturgie an der Filmhochschule Konrad Wolf in Potsdam-Babelsberg. Nach »Boxhagener Platz« (2004) erschien im Frühjahr sein zweiter Roman »Nilowsky«

Ihr neuer Roman heißt nach der fulminanten Hauptfigur. Reiner Nilowsky ist ein ebenso zärtlicher wie brutaler Jugendlicher, beeindruckend und beängstigend. Hätten Sie gern so einen Freund gehabt?

Als Romanheld ist er mir auf jeden Fall lieber. Auf dem Buchrücken steht zwar der Slogan, ich hätte mir mit Nilowsky den älteren Bruder erschaffen, den ich immer vermißte, doch wenn ich es mir genau überlege: danke nein. Denn einem Bruder kann man sich noch weniger entziehen als einem Freund. Im persönlichen Umgang ist Nilowsky sehr anspruchsvoll.

Nicht nur der Name erinnert an Kowalski, das aufbrausende Kraftpaket in Tennessee Williams’ »Endstation Sehnsucht«, verfilmt mit Marlon Brando in der Hauptrolle.

Klar...




Artikel-Länge: 16196 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €