Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
03.08.2013 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Der Schwarze Kanal: Mehr Liebe zum Töten

Arnold Schölzel
Vor einem Jahr nutzte Bundespräsident Joachim Gauck eine Rede an der Führungsakademie der Bundeswehr, um eine »gewisse Ignoranz« der Bundesbürger gegenüber der Armee zu beklagen. Es gebe eine Tendenz zum »Nicht-Wissen-Wollen«, meinte er und fügte hinzu: »Daß es wieder deutsche Gefallene gibt, ist für unsere glückssüchtige Gesellschaft schwer zu ertragen.«

Gauck erntete allerhand kritische Kommentare, jetzt hat er mindestens einen Verbündeten gefunden: Klaus Naumann, von 1991 bis 1996 Generalinspekteur der Bundeswehr und danach bis zur Pensionierung 1999 Vorsitzender des NATO-Militärausschusses. Die Welt veröffentlichte am Freitag unter dem Titel »Soldaten sind Kämpfer« einen Beitrag, den der General für das Buch »Soldatentum« beisteuerte. Dessen Herausgeber sind drei jüngere Bundeswehroffiziere, die in den vergangenen Jahren durch ihre Nähe zum intellektuellen Neofaschismus auf sich aufmerksam gemacht haben, etwa zum »Institut für Staatspolitik« und zur ...

Artikel-Länge: 5201 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €