Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Oktober 2020, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
25.07.2013 / Ausland / Seite 6

Schatten der Geschichte

In Chile kämpfen erstmals zwei Frauen um das Präsidentenamt

André Scheer
Zum ersten Mal in der Geschichte Chiles treten bei einer Präsidentschaftswahl zwei Frauen im Kampf um das höchste Staatsamt an. Nachdem die Opposition aus linken und zentristischen Parteien Ende Juni die frühere Präsidentin Michelle Bachelet für die Wahl am 17. November nominiert hat, geht für das Regierungslager nun Evelyn Matthei ins Rennen.

Eigentlich hatten sich die Rechtsparteien UDI und RN, deren Wurzeln bis in die Zeit der Pinochet-Diktatur zurückreichen, bei einer Vorwahl für Pablo Longueira als Kandidaten für die Nachfolge von Staatschef Sebastián Piñera, der nicht wieder antreten darf, entschieden. Dieser trat jedoch am 17. Juli aus Gesundheitsgründen von der Kandidatur zurück und löste damit ein »Erdbeben« in seinem Lager aus. Zwar nominierte die UDI umgehend die bisherige Arbeitsministerin Matthei als neue Kandidatin, doch die RN stellte sich zunächst quer und favorisierte den früheren Verteidigungsminister Andrés Allamand. Dieser erklärte am...

Artikel-Länge: 3706 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €