Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 29. September 2022, Nr. 227
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
08.07.2013 / Ausland / Seite 7

»Präzise« gegen Zivilisten

US-Militärstudie: Drohnen wirken zehnmal mörderischer als Kampfflugzeuge. UN-Sonderberichterstatter fordert Offenlegung der Daten

Frank Brendle
Angriffe mit bewaffneten Drohnen verursachen in Afghanistan zehnmal mehr zivile Opfer als Angriffe mit bemannten Kampfflugzeugen. Das ergibt eine Studie eines staatlich finanzierten US-Forschungszentrums, über die der britische Guardian in der vergangenen Woche berichtete. Offiziell verteidigen die USA Drohnenangriffe als Mittel, »gezielte« Schläge gegen Aufständische durchzuführen. Erst im Mai hatte Präsident Barack Obama behauptet, mit Drohnen würde »präziser« getötet als mit Flugzeugen. Diese Aussage wird in der Studie des Center for Naval Analyses widerlegt. Das Zentrum dient der wissenschaftlichen Beratung des Pentagon. Der Hauptautor, Larry Lewis, konnte interne Angaben des Militärs über zivile »Kollateralschäden« bei Angriffen mit Drohnen sowie mit Flugzeugen nutzen. Wegen der Geheimhaltung veröffentlicht er zwar keine konkreten Zahlen, das Fazit allerdings teilte er dem ­Guardian mit: Angriffe mit Drohnen »waren zehnmal tödlicher für afghanische Z...

Artikel-Länge: 4351 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €