05.07.2013 / Feminismus / Seite 15

Das hünenhafte Mädchen mit dem Tituskopf

Erstmals veröffentlicht: Autobiographische Fragmente der Revolutionärin Hilde Kramer-Fitzgerald (1900–1974)

Cristina Fischer
Dies ist »die Geschichte einer jungen Frau, die, noch nicht einmal volljährig, eine der maßgeblichen Figuren der bayerischen Revolution und Räterepublik war«, heißt es im Vorwort einer neuen Publikation aus dem kleinen Berliner BasisDruck Verlag. Ihr Kernstück bildet ein erst vor einigen Jahren überraschend aufgetauchtes autobiographisches Fragment der 1900 geborenen Hilde Kramer, das ihr Leben bis 1924 umfaßt.

Hineingeboren in eine wohlhabende Kaufmannsfamilie, hatte sie früh ihre Eltern verloren und prägende Jugendjahre im Landschulheim der sozialdemokratisch und pazifistisch eingestellten Familie Kaetzler am Ammersee verbracht. Der Versuch, sie während des Ersten Weltkriegs noch zur »höheren Tochter« und Patriotin zu erziehen, mißlang. In München lernte sie Stenographie und Maschineschreiben und stellte sich aus Begeisterung für die Novemberrevolution dem Soldatenrat als Sekretärin zur Verfügung. Zunächst wurde sie Mitglied der Internationalen Kommuni...

Artikel-Länge: 3489 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe