Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2019, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
01.07.2013 / Ausland / Seite 6

In Doha nichts Neues

Verhandlungen zwischen USA und Taliban kommen nicht in Gang

Knut Mellenthin
Die geplanten Verhandlungen der USA mit den afghanischen Taliban stehen offenbar noch vor ihrem Beginn vor dem Scheitern. Ein Treffen auf hoher diplomatischer Ebene, das am 20. Juni in Doha, der Hauptstadt des umtriebigen arabischen Fürstentums Katar, stattfinden sollte, wurde vom State Department einen Tag vorher überraschend abgesagt. Seither scheint Stillstand zu herrschen, obwohl beide Seiten beteuern, sie seien nach wie vor an Gesprächen interessiert. In diese soll nach offizieller US-amerikanischer Darstellung möglichst rasch auch die Regierung in Kabul einbezogen werden.

Anlaß für die Absage waren die äußeren Umstände, unter denen die Taliban am 18. Juni die grundsätzlich abgesprochene Eröffnung ihres ersten Auslandsbüros in Doha gefeiert hatten. Dabei war in Anwesenheit von Vertretern der Regierung Katars die Hymne der Aufständischen gespielt und ihre Flagge gehißt worden. Am Gebäude war eine Tafel angebracht, die es als Botschaft des »Islamische...

Artikel-Länge: 3984 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €