Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
01.07.2013 / Ansichten / Seite 8

Exekutionskommando des Tages: Berliner Polizei

Gebetsmühlenartig betonen etablierte Politik und Polizei, daß die Ausstattung der Ordnungshüter mit sogenanntem Pfefferspray unabdingbar sei, um Gewalttäter schnellstmöglich stoppen und dadurch auf den Gebrauch der Schußwaffe verzichten zu können. Am vergangenen Freitag machte die Polizei in Berlin von dem gesundheitsgefährdenden Reizstoff keinen Gebrauch, sondern ein Polizeibeamter gab einen Schuß auf einen verwirrten Mann ab, der sich zu diesem Zeitpunkt unbekleidet und mit einem Sägemesser bewaffnet im Becken des Neptunbrunnens nahe dem Roten Rathaus befand.

Zwar hätte der Beamte, der in den Brunnen gestiegen war, anstel...

Artikel-Länge: 1988 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €