1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Juni 2021, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
22.06.2013 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Anmaßung

- Zu jW vom 19. Juni: »Von der Werkbank in die Gruft«

Was sagt Herr Clement zur Rente mit 69? »Viele Ältere wollen das auch so.« Wie kommt er darauf? Wenn es einige Menschen gibt, deren Privatleben so trostlos ist, daß sie noch als Greis ins Büro o. ä. flüchten müssen, dann konnten diese doch schon immer freiwillig über das Rentenalter hinaus arbeiten. Wie kann sich Herr Clement anmaßen, diese bedauernswerten Menschen zum Maßstab für alle zu machen? Will uns das asoziale Pack von der INSM vorschreiben, wie wir zu leben haben? Und warum sollte man trotz Millionen Arbeitsloser alte Leute zur Arbeit scheuchen ?

Die Erhöhung des Renteneintrittsalters ist schlicht und einfach massiver Diebstahl und Enteignung. Für Frauen wurde seit 1992 das Eintritts­alter von 60 auf 67 Jahre erhöht. Das bedeutet z.B. bei einer Monatsrente von 1000 Euro eine Einbehaltung von 84000 Euro. – Ein kleines Einfamilienhaus.

Klaus Büchner, Berlin

Entsetzt

- Zu jW vom...




Artikel-Länge: 7180 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €