Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
19.06.2013 / Schwerpunkt / Seite 3

»Wir brauchen Whistleblower«

Für die US-Regierung rangieren die strafrechtliche Verfolgung von Julian Assange und seiner Enthüllungsplattform Wikileaks sowie die Aktivitäten der beiden »Whistleblower« Bradley Manning und Edward Snowden auf höchster politischer Ebene. Der Nachrichtenanalyst und Obergefreite der US-Armee Manning (25) soll nach der Lesart des Pentagon durch seine Enthüllungen von diplomatischen US-Depeschen und Kriegsprotokollen aus Irak und Afghanistan auf Wikileaks gemeinschaftlich mit Assange (41) dem internationalen Terrorismus in die Hände gearbeitet haben. Gegen Manning läuft deshalb seit dem 3. Juni ein Militärgerichtsprozeß, in dem das Pentagon eine Verurteilung zu lebenslanger Haft anstrebt.

Snowden (29), ehemaliger Mitarbeiter der National Security Agency (NSA), deckte erst kürzlich das Geheimdienstprogramm »PRISM« auf, das unter dem Befehl des Pentagon und des Sicherheitsberaters des US-Präsidenten weltweit jede Art der Tele- und Internetkommunikation bis hi...

Artikel-Länge: 3066 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €