Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
07.06.2013 / Inland / Seite 5

Das Nesthäkchen half

NSU-Prozeß: Angeklagter Gerlach will bei »Freundschaftsdiensten« für mutmaßliche Mörderbande nichts Böses geahnt haben

Claudia Wangerin, München
Holger Gerlach wollte den Neonazis Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe angeblich nur das Leben im Untergrund erleichtern, als er ihnen Ausweispapiere überließ, eine Krankenkassenkarte besorgte – und nicht zuletzt eine Schußwaffe für sie transportierte. Diese »Freundschaftsdienste« gestand der Angeklagte am Donnerstag im Prozeß um die Mord- und Anschlagsserie des »Nationalsozialistischen Untergrunds« (NSU) vor dem Oberlandesgericht München. Er bestritt aber energisch, von den terroristischen Straftaten gewußt zu haben, die der Gruppe seit Bekanntwerden des NSU im November 2011 zugeordnet werden. Den Angehörigen der Opfer sprach er sein Mitgefühl aus. Was er getan habe, tue ihm »fürchterlich leid«, so Gerlach in einer selbst verlesenen Erklärung. Seine Freunde hätten stets beteuert, mit den Papieren »keinen Scheiß« zu machen, als er ihnen Reisepaß und Führerschein zur Verfügung stellte. Dafür war der heute 39jährige aufgrund einer optischen Ä...

Artikel-Länge: 3910 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €