Gegründet 1947 Montag, 21. Oktober 2019, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
01.06.2013 / Inland / Seite 5

Schlammschlacht im Burschensumpf

Rechtsaußenpostille Junge Freiheit mimt Racheengel für entlassenen Berliner CDU-Staatssekretär

Markus Bernhardt
Die Berliner Christdemokraten bekommen zunehmend Ärger mit dem rechten Rand ihrer Partei. So bekannte sich der CDU-Politiker Michael Büge, der noch bis zum 30. Juni als Staatssekretär beim Berliner Sozial- und Gesundheitssenator Mario Czaja (CDU) tätig ist, kürzlich ausgerechnet in einem Interview mit der Rechtsaußenpostille Junge Freiheit (JF) erneut zu seiner Mitgliedschaft in der Berlin-Zehlendorfer Burschenschaft Gothia.

Besagter Männerbund ist Mitglied im Dachverband Deutsche Burschenschaft, der sich in den letzten Jahren immer eindeutiger neofaschistisch positioniert hat. Obwohl Büge angekündigt hatte, die Gothia Ende Januar 2013 zu verlassen, sollte diese bis dahin nicht aus dem Dachverband ausgetreten sein, ließ er das selbstgewählte Ultimatum verstreichen (jW berichtete). Daraufhin beschloß der Berliner Senat Mitte Mai, ihn zu...

Artikel-Länge: 2636 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €