Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
31.05.2013 / Inland / Seite 5

Keine einfachen Erklärungen

Podiumsdiskussion zum Thema Neonaziterror in Jena: Tauchte das NSU-Kerntrio kontrolliert ab?

Matthias Gockel
Ein Filmabend mit Podiumsdiskussion zum Thema Neonaziterror mit dem Titel »Wege in den Untergrund« zog am Mittwoch rund 200 Besucher ins Theaterhaus Jena.

Gezeigt wurde eine TV-Dokumentation von Andreas Kuno Richter über den mutmaßlichen NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt, der sich laut offizieller Version am 4. November 2011 nach einem Banküberfall bei Eisenach mit seinem Komplizen Uwe Mundlos das Leben nahm. Schüler der Jenaer Lobdeburgschule, die Böhnhardt selbst besucht hatte, führten vor der Kamera ein Gespräch mit dessen Eltern, die versuchen, das Geschehene zu verstehen – und die Teenager ermutigen, andere Wege einzuschlagen, das heißt, rechtsextreme Parolen kategorisch abzulehnen, »auch wenn es der beste Freund ist«, der sie verbreitet. Das Interesse des Regisseurs hatte der Jenaer Streetworker Thomas Grund geweckt, der sich in den 1990er Jahren mit problematischen Jugendlichen auseinandersetzte. So begegnete er Beate Zschäpe, die zur Zeit in Mü...

Artikel-Länge: 3013 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €