Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 7. / 8. Dezember 2019, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
29.05.2013 / Inland / Seite 2

Ein Monat für neun Ordner

»V-Person Krokus« will Hinweise auf NSU-Mord an Polizistin geliefert haben

Einen ganzen Monat benötigte das baden-württembergische Innenministerium, um einem Beweismittelbeschluß des Bundestagsausschusses zum »Nationalsozialistischen Untergrund« (NSU) nachzukommen. Geliefert hat das Ministerium unter Landesminister Reinhold Gall (SPD) schließlich doch – am 22. Mai gingen neun Aktenordner zu einer »Vertrauensperson Krokus« im Bundestag ein; ganze vier Wochen, nachdem der Beschluß am 25. April gefällt worden war. Zu spät, um die Unterlagen noch für Zeugenvernehmungen nutzen zu können; der Ausschuß beendete die Befragungen bereits am 16. Mai. Der Vorsitzende des Gremiums, Sebastian Edathy (SPD), dementierte am Donnerstag auf seiner Facebookseite allerdings, daß es eine Frist für die Aktenlieferung an Gall gegeben und dieser sie nicht eingehalten habe. Ungewöhnlich ist das Tauziehen ...

Artikel-Länge: 2560 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €