Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
28.05.2013 / Inland / Seite 4

Lampedusa in Hamburg

Dauermahnwache: Libysche Kriegsflüchtlinge stehen auf der Straße. Schlafen im Zelt untersagt

Martin Dolzer
Mit einer Dauermahnwache fordern libysche Kriegsflüchtlinge am Hamburger Hauptbahnhof seit Ende voriger Woche eine menschenwürdige Unterbringung durch die Stadt – sowie Aufenthaltsrecht, medizinische Versorgung und Bildungsmöglichkeiten. »Wir sind nicht vor Krieg und Verfolgung aus Libyen geflohen, um jetzt in Kälte und Regen auf Hamburgs Straßen zu sterben«, sagt Affo Tchassei, einer der Sprecher der Flüchtlinge. Im Winter hatte die Stadt Unterkunft in einem Obdachlosenheim bereitgestellt. Seit April stehen die Geflohenen aber auf der Straße – und werden immer wieder von der Polizei vertrieben oder zum Ausreisen aufgefordert. Bei einer Demonstration vor dem Rathaus am Mittwoch vergangener Woche hatten sie zunächst ein Gespräch mit Oberbürgermeister Olaf Scholz (SPD) eingefordert. Von einem Mitarbeiter des Senats wurde ein Termin in Aussicht gestellt, später jedoch telefonisch abgesagt. Daraufhin protestierten die Flüchtlinge und etwa 200 Unte...

Artikel-Länge: 3775 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €