jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Freitag, 20. Mai 2022, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
25.05.2013 / Wochenendbeilage / Seite 6 (Beilage)

Über »No One There«

Reinhard Jellen
»I wait for footsteps / That I know will never come. / I get some meal for two/But the table’s set for one / The lies that I tell myself / Are the only sound I hear. / The future is hard to see / When you’re looking through my tears / There’s ­some coffee to lose / With no cream to share / And I find / No one there«

Im Jahr 1971 waren in den USA bereits alle Messen gesungen. Alle Erfolge, welche die Black Communities noch zu feiern hatten, waren fortan Nachzugsgefechte. Man besaß immer noch eine Vision, aber der Traum war nicht mehr da. Vielleicht wußte man bereits, daß Schlimmeres droht. Die Zeit war bereit für nichts, und gerade das kam wie mit Springerstiefeln der Nationalgarde hereinmarschiert. Jetzt gab es nur noch die Barbarei selber, also Kapitalismus pur bar aller humanen und sozialen Illusionen, für die Black Communities extra gewürzt mit einer ordentlichen Prise Gangstertum. Der Gang der Dinge, der zwar beschwerlich war, aber ...

Artikel-Länge: 4138 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €