02.05.2013 / Ausland / Seite 7

Wahl im Land des »Donnerdrachens«

Bhutans Monarch Jigme Khesar Namgyel Wangchuck setzt das Werk seines Vaters fort

Hilmar König
Die erste Phase der Parlamentswahlen im südasiatischen buddhistisch geprägten Königreich Bhutan, dem Land des »Donnerdrachens«, ist abgeschlossen. In der vergangenen Woche kürten knapp 50 Prozent der Stimmberechtigten 20 Abgeordnete für den Nationalrat. Diese dürfen keiner der fünf politischen Parteien angehören. Fünf Personen für dieses Gremium ernennt der 32 Jahre alte König Jigme Khesar Namgyel Wangchuck. Chefwahlkommissar Dasho Kunzang Wangdi begründete die geringe Wahlbeteiligung damit, daß die Bevölkerung des Himalaja-Staates der gesetzgebenden Nationalversammlung mehr Bedeutung beimißt. Das ist die andere Kammer der Volksvertretung. Das Votum dafür findet voraussichtlich im Juni nach einem intensiven Wahlkampf der Kandidaten statt, die von den politischen Parteien für 47 Sitze aufgestellt werden.

Die dritte »Säule« im politischen Gefüge bildet der Monarch, der »Drachenkönig« (Druk Gyalpo). Er setzt seit der Machtübernahme im Jahre 2006 das Werk se...

Artikel-Länge: 4696 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe