Gegründet 1947 Donnerstag, 18. April 2019, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
24.04.2013 / Inland / Seite 4

»Hartz-IV-Rebellin« beurlaubt

Kritische Jobcenter-Mitarbeiterin aus Hamburg vom Dienst freigestellt

Claudia Wangerin
Die bloggende Hamburger Jobcenter-Mitarbeiterin Inge Hannemann darf ihren Arbeitsplatz nur noch in Begleitung des Hausmeisters betreten. Am Montag wurde die »Hartz-IV-Rebellin« vom Dienst zwangsweise beurlaubt und mußte ihre Schlüssel abgeben. Als Begründung für die Freistellung auf Widerruf wurde ihr sinngemäß mitgeteilt, es bestünden Zweifel an ihrer Einstellung zu den Vorschriften des II. Sozialgesetzbuchs. Hannemann hatte als Arbeitsvermittlerin im Jobcenter Altona vor allem junge Bezieher von Lohnersatzleistungen betreut und sich in ihrem Blog sowie in Interviews (unter anderem in dieser Zeitung am 11. März) kritisch über Schikanen und Sanktionen geäußert, die Hartz-IV-Gesetz und Arbeitslosengeld-II-System für die Betroffenen vorsehen. Sie selbst hatte sich geweigert, Sanktionen zu verhängen, wenn jemand nicht zu einem Termin erschien, was im Normalfall eine Kürzung...

Artikel-Länge: 2739 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €