16.04.2013 / Ausland / Seite 6

Reiseerlaubnis für Gonzáles

Cuban-Five-Aktivist darf an Trauerfeier für seinen Vater in Kuba teilnehmen

Volker Hermsdorf
Zur Trauerfeier für seinen Vater darf René Gonzáles, einer der fünf in den USA festgehaltenen Antiterroraktivisten (Cuban Five), für zwei Wochen nach Kuba reisen. US-Bundesrichterin Joan Lenard hatte am vergangenen Freitag in Miami die Erlaubnis dazu allerdings nur unter Auflagen erteilt. Unter anderem wurden ihm jeder Kontakt zu Beschäftigten des kubanischen Sicherheitsdienstes untersagt und die Führung eines detaillierten Reisetagebuches sowie regelmäßige Berichte an seinen US-Bewährungshelfer auferlegt.

René Gonzáles und seine vier mitangeklagten Genossen waren in einem von internationalen Beobachtern als unfair kritisierten Prozeß zu langjährigen Haftstrafen verurteilt worden, weil sie Terrorpläne exilkubanischer Contras ausgekundschaftet u...

Artikel-Länge: 2355 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe