Gegründet 1947 Montag, 14. Oktober 2019, Nr. 238
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
17.11.2000 / Ausland / Seite 0

Entschuldigung gefordert

Wahrheitskommission will Verbrechen in Korea aufarbeiten. Tribunal gegen USA geplant

Elmar Schmähling

Südkorea, weit genug entfernt von den Wurzeln der Demokratie in Europa, wurde mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs und nach der Befreiung Koreas von der japanischen Kolonialherrschaft zum Biotop für das Ausleben eines unvergleichlich hysterischen und krankhaften Antikommunismus, wie ihn nur fanatische Eiferer calvinistischer Prägung fertigbringen. Südkorea war seitdem nicht nur Frontstaat im kalten Krieg. In Korea befinden sich die Vereinigten Staaten von Amerika, als Nachhut einer dubiosen UN-Mission, bis heute im Krieg, einem heißen ideologischen Krieg. Mit 37 000 Soldaten in fast 100 Stützpunkten beherrscht das US-Militär nahezu uneingeschränkt das Land.

Wie die japanischen Kolonialherren vor ihnen fanden die USA ihre einheimischen Schergen, die einen perfekten Unterdrückungsapparat aufbauten und bis in die jüngste Zeit unterhielten. Über Jahrzehnte hinweg überschattete der Dinosaurierkommunismus Nordkoreas die brutale südkoreanische Diktatur von Amerika...

Artikel-Länge: 4880 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €