Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Mai 2019, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
12.04.2013 / Ausland / Seite 6

Vermutlich Mittelstrecke

Gerüchte über bevorstehenden Teststart einer nordkoreanischen Rakete, von der so gut wie nichts bekannt ist. USA: »Präventivschläge« gegen DVRK gefordert

Knut Mellenthin
Nordkorea plant angeblich in den allernächsten Tagen den Teststart einer Rakete, vielleicht sogar mehrere Abschüsse verschiedener Typen mit unterschiedlichen Reichweiten. Als Stichtag wird in den Mainstream-Medien der kommende Montag gehandelt. Denn am 15. April 1912 wurde der 1994 verstorbene Kim Il Sung geboren, der erste Staats- und Parteiführer der Demokratischen Volksrepublik (DVRK) und Großvater des gegenwärtigen Amtsinhabers Kim Jong Un. Die nordkoreanischen Streitkräfte sollen dieser Tage mindestens zwei Mittelstreckenraketen des Typs »Musudan«, die auf mobilen Abschußanlagen montiert sind, an die Ostküste verlegt haben. Diese Raketen könnten, rein theoretisch versteht sich, nicht nur jedes Ziel in Südkorea und Japan erreichen, sondern auch den rund 3400 Kilometer entfernten US-Stützpunkt Guam im Westpazifik. Das behaupten zumindest westliche Medien, von denen einige wenigstens das Wort »schätzungsweise« hinzufügen.

Tatsächlich weiß man über die ...

Artikel-Länge: 4301 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €