jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
04.04.2013 / Ausland / Seite 6

Hohes Alter und leere Kassen

Kambodscha: Arbeit des Sondertribunals gegen Führer der Roten Khmer gefährdet

Thomas Berger
Nach dem Tod von Kambodschas Exaußenminister Ieng Sary Mitte März hat das Sondertribunal in der Hauptstadt Phnom Penh am Karfreitag den nur um ein Jahr jüngeren früheren Chefideologen der Roten Khmer, Nuon Chea, offiziell für weiter verhandlungsfähig erklärt. Zwar leidet auch der 86jährige »Bruder Nummer 2« an verschiedenen gesundheitlichen Problemen, darunter einem schwachen Herzen. Sein Allgemeinzustand sei derzeit aber so, daß der Fortgang des Prozesses erst einmal nicht in Frage gestellt sei, so das Richter­gremium. Neben dem damaligen Stellvertreter von Regimeführer Pol Pot, der bereits 1998 unter nicht ganz genau bekannten Umständen starb, sitzt im derzeit laufenden Verfahren nur noch Khieu Samphan mit auf der Anklagebank. Er war von 1977 bis zum befreienden Einmarsch der Vietnamesen zur Jahreswende 1978/79, der zum Ende der knapp vierjährigen Diktatur führte, offizielles Staatsoberhaupt des »Demokratischen Kampuchea«, nachdem der vormalige König No...

Artikel-Länge: 3666 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €