Gegründet 1947 Mittwoch, 30. September 2020, Nr. 229
Die junge Welt wird von 2392 GenossInnen herausgegeben
02.04.2013 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Der Osten ruft

Autozulieferer Fehrer will Produktionsstätten in Sachsen und Bayern schließen. Verlagerung der Sitzpolsterfertigung nach Tschechien und Ungarn

Daniel Behruzi
Es geht gen Osten: Erst kürzlich hatte der Automobilzulieferer Faurecia angekündigt, sein Leipziger Werk mit 300 Beschäftigten im Oktober dieses Jahres dichtzumachen und die Produktion ins billigere Tschechien zu verlagern. Künftig sollen die Autositze, die Faurecia für BMW herstellt, per Lkw nach Leipzig gekarrt werden. Die Firma Fehrer, die Vorprodukte an Faurecia liefert, zieht nun nach. Ihre Fabrik in Markranstädt bei Leipzig wird geschlossen, 170 Beschäftigten droht die Arbeitslosigkeit. Zudem will das Familienunternehmen die Hälfte seiner 1000köpfigen Belegschaft am Stammsitz im bayerischen Kitzingen auf die Straße setzen. Die IG Metall will das nicht hinnehmen.

Für den Automobilstandort Leipzig hält sich das Drama in Grenzen. »Der Trend ist eigentlich gegenläufig: Viele Zulieferer bauen hier aktuell Beschäftigung auf«, berichtet Hein Volkmer von der Leipziger IG Metall auf jW-Nachfrage. Hintergrund sind die Ausbaupläne von BMW und Porsche: Der Mün...

Artikel-Länge: 6692 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €