25.03.2013 / Inland / Seite 4

Solidarität, Ouzo und Hiphop

200 Menschen auf einem Fest für Griechenland in Berlin

Wladek Flakin
Samstag abend in der Hellenischen Gemeinde in Berlin-Steglitz. Ein älterer Herr, klein und im gepflegten Anzug, lächelt und schwankt zur Musik, ein Gläschen Ouzo in der Hand. Ihm gegenüber steht Holger Burner, ein junger Hamburger Rapper, der ins Mikro brüllt: »Nichts ist so schön wie ein rebellischer Geist!« Diese Vereinigung verschiedener Welten war auf einem Solidaritätsfest für Griechenland mit über 200 Besuchern zu beobachten: Alte und Junge kamen zu politischen Reden und Hochprozentigem mit Anis, zu griechischer Volksmusik und Souvlaki.

Stefan Schneider vom Griechenland-S...

Artikel-Länge: 1847 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe