Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
20.03.2013 / Inland / Seite 5

Justiz Sachsens blamiert

Prozeßbeginn gegen Jenaer Jugendpfarrer Lothar König wegen dubiosen Aktenfunds vorerst ­verschoben. Solidaritätsbekundungen in Dresden

Jan Greve
Weder die überraschende Absage des ersten Prozeßtages noch das von Schnee und Eis geprägte Wetter konnten verhindern, daß am Dienstag vor dem Dresdner Amtsgericht Solidarität mit Lothar König bekundet wurde. Der Jenaer Stadtjugendpfarrer sollte eigentlich am Dienstag auf der Anklagebank Platz nehmen, um unter anderem mit dem Vorwurf des aufwieglerischen Landfriedensbruchs konfrontiert zu werden. König hatte sich im Februar 2011 bei den Protesten gegen den Neonaziaufmarsch in Dresden beteiligt und sah sich seitdem staatsanwaltlichen Ermittlungen ausgesetzt (jW berichtete).

Am Montag nachmittag hatte das Büro von Johannes Eisenberg, dem Strafverteidiger des Pfarrers, mitgeteilt, daß der für den kommenden Tag geplante erste Verhandlungstermin aufgehoben wurde. Laut dessen Angaben hätte die Verteidigung am 14. März erstmalig Einsicht in ein rund 100 Seiten umfassendes Konvolut bekommen, das relevante Informationen sowie Videomaterial enthielt. Auf die Nachfr...

Artikel-Länge: 4835 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.